Aktuelles

Lasertherapie & Laserpunktur mit der Power Twin Laserdusche von MKW

In meiner Tierheilpraxis behandle ich mit dem Laserakupunktur Flächenlaser und mit dem Punktlaser. Es ist sinnvoll beide Geräte zu kombinieren.
Bei der Laserpunktur wird die Akupunkturnadel der klassischen Akupunktur durch die Stimulationskraft des Laserstrahls ersetzt. Die Laserpunktur weist im Vergleich zur klassischen Nadelakupunktur gerade bei Tieren Besonderheiten und Vorteile auf, da sie eine patientenfreundliche und schmerzfreie Alternative darstellt. Infektionen, Hämatome oder Mikrowunden die durch Nadelakupunktur entstehen können, gibt es praktisch nicht.
Der Laserkamm/Flächenlaser, mit dem ich in meiner Tierheilpraxis arbeite, ist mit Lichtleitern in den Kammbürsten ausgestattet, so dass das Licht durch die Kammspitzen austritt.
Einzusetzen ist der Laser bei allen Akupunktur- und Triggerpunkten, hauptsächlich bei Beschwerden des Bewegungsapparates alleine oder in Kombination mit der Bioresonanzmethode. Bewährt hat sich bei Arthrose auch eine Kombination mit Schmerzmittelgabe durch Ihren Tierarzt und regelmäßige Laserpunktur.
Bei Hautproblemen, Hautwunden, Krallen-, Ballenverletzungen, bei alten oder frischen Narben, ziehe ich diese Behandlungsmethode in Erwägung (nicht jede Hautverletzung oder Entzündung sollte/darf mit Laserpunktur behandelt werden). Manche Ursachen können durch das Entstören einer z.B. alten Kastrationsnarbe oder Bissverletzung behoben werden.

Rückblick
Zu meiner Person
Praxisbeispiele
Meine Praxis
Behandlungsformen
Lasertherapie
Bioresonanzmethode
Homöopathie
Vibrationstherapie
Spenglersan-Kolloide
Mykotherapie
Beratungsleistungen
Spielend lernen
Therapiehundearbeit
Seminare/Vorträge
Literatur
Kooperation
Galerie
Presse
Links
Kontakt
Impressum