Aktuelles Die Bioresonanzmethode...

...ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren ohne Medikamente, mit der ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde.
Mit der Bioresonanzmethode können in vielen Fällen die tatsächlichen, oft versteckten Ursachen von Erkrankungen herausgefunden und therapiert werden. In der Humanmedizin wird die Bioresonanzmethode schon seit vielen Jahren erfolgreich angewendet. Der Körper strahlt unterschiedliche elektromagnetische Schwingungen ab: Zellen, Gewebe und Organe haben unterschiedliche Schwingungen, die miteinander in Verbindung stehen. Gesunde Tiere haben ein anderes Bild einer Schwingung als ein akut oder chronisch krankes Tier.
Ich arbeite mit einem Bioresonanzgerät der Firma Regumed, www.regumed.de

Wichtig: Ihrem Tier wird über die Bioresonanztherapie zu keiner Zeit Strom zugeführt!

Folgende Erkrankungen sind mit dieser Methode zu behandeln:
- Allergien
- Futtermittelunverträglichkeiten
- chronische und degenerative Erkrankungen
- Hauterkrankungen
- Schmerzzustände


Nach Operationen kann die Bioresonanztherapie begleitend zur besseren Wundheilung beitragen. 


Katzen mögen die sanfte und in vielen Fällen hilfreiche Methode der Bioresonanz mit und ohne Magnetfeld.

Die Bioresonanzmethode ist bei ganz unterschiedlichen Beschwerden sehr hilfreich. In meiner Praxis schaue ich die von Ihnen beschriebenen Symptome an. Diese nur einzeln zu behandeln ist nicht mein Ansatz. Ich versuche die Ursache(n) zu finden, um dann mit Ihrer Unterstützung eine ganzheitliche Behandlung durchzuführen. Manchmal ist die gemeinsame Behandlung mit einem (Ihrem) Tierarzt oder eines Tierphysiotherapeuten nötig. Ich freue mich Tierärzte zu kennen, die eine  Zusammenarbeit mit einem Tierheilpraktiker schätzen. Gerne setze ich mich mit Ihrem Tierarzt in Verbindung. Unnötige Doppelbehandlungen versuche ich für Sie & Ihr Tier zu vermeiden. Ich bitte Sie um Verständnis, das ich keine Ratschläge & Diagnosen am Telefon gebe.
Auch kann eine Weiterbehandlung ausschließlich durch den Tierarzt von Nöten sein. Gerade bei Hauterkrankungen oder im orthopädischen Bereich ist dies manchmal sinnvoll und unumgänglich. Bitte denken Sie bei chronischen Beschwerden (Beschwerden, die länger als 6 Wochen bestehen) daran, meinen Behandlungsmethoden und der Natur eine gewisse Zeit zu geben.

Hier möchte ich Ihnen ein paar Beispiele aus meiner Praxis, zeigen:

Bei außergewöhnlichen Situationen eine sehr sanfte Methode. Zum Beispiel vor oder nach Ausstellungen, bei Zuchttieren, nach einem Flug oder einer Operation. Aber auch bei Tieren, die durch „Neuzugänge“ nicht besserwerdende Stresssymptome zeigen.

Wohnungskatzen oder ältere Tiere mögen die Magnetfeldtherapie sehr gerne.
Chronische Magen-Darm-Probleme ohne richtungsweisende(n) oder auffällige(n) Laborbefund(e).
Hauterkrankungen
Hormonelle Ursachen
Gräser und Pollen können auch bei Tieren allergische Reaktionen hervorrufen.

Ohrenerkrankungen, häufig nur das Symptom
Unterstützend in allen Lebenslagen
Welpen und ihre Mütter unterstützend behandeln. Auf Anfrage komme ich gerne zu Ihnen nach Hause.
Bei orthopädischen Problemen, mit oder ohne begleitende Maßnahmen wie z.B. Schmerzmittel durch den Tierarzt.
Gute Unterstützung bei chronischen Augenentzündungen.

Bieten Sie Ihrem Tier bitte nach der Bioresonanzbehandlung Wasser an.

Bitte schalten Sie Ihr Handy während der Behandlung in meiner Praxis ab.
(Ausgenommen Rettungshundebesitzer)

Rückblick
Zu meiner Person
Praxisbeispiele
Meine Praxis
Behandlungsformen
Lasertherapie
Bioresonanzmethode
Homöopathie
Vibrationstherapie
Spenglersan-Kolloide
Mykotherapie
Beratungsleistungen
Spielend lernen
Therapiehundearbeit
Seminare/Vorträge
Literatur
Kooperation
Galerie
Presse
Links
Kontakt
Impressum